Extract from the content

Seit es Fahrräder gibt, zieht es die Menschen damit in die Berge. Eine der ersten von ihnen war Elizabeth Robins Pennell. Die Amerikanerin überquerte mit dem Fahrrad die Alpen – im Jahr 1898. Ihre Spuren führen nicht nur zu einer vergessenen Vergangenheit unseres Sports, sondern auch zu fantastischen Singletrails.

Es heißt immer, Mountainbiken sei ein sehr junger Sport. Jeder kennt die Geschichte der Hippies im Kalifornien der 70er Jahre, die mit ihren Klunkern die Berge hinunter rasten und so das Mountainbiken erfanden. Ein Schöpfungsmythos, der bis heute die Wahrnehmung des Sports prägt: das rebellische, unangepasste, kamikazemäßige und halsbrecherische Klischee haftet Bikern an. Umso verdutzter war ich, als ich das erste Mal von Elizabeth Pennell las. „Over the Alps on a Bicycle“ lautet der unscheinbare Titel ihres Buches, in dem sie das Abenteuer ihrer Alpenüberquerung schildert. Plötzlich gesellt sich ein ganz neues Bild zu den coolen, langhaarigen, Gras rauchenden, männlichen Hippies in meinem Mountainbiker-Selbstverständnis: Eine Frau in langem, wehendem viktorianischen Kleid mit bauschigen Puffärmeln, zugeknöpft bis ans Kinn, gerade dabei, eine holprige Passstraße hinunter zu schießen.

„Gewidmet dem Alpenverein, den ich darauf hinweisen möchte, dass es eine weitaus angenehmere Art und Weise gibt, Berge zu überqueren“ heißt es auf der ersten Seite. In hochgestochenem Englisch des 19. Jahrhunderts schildert die Autorin auf so humorvolle Reise ihre Abenteuer, dass ich mehrmals beim Lesen laut lachen muss. In ihrem Buch, 1898 erschienen, schildert sie ihre Reise von Dijon nach Luzern. Gemeinsam mit ihrem Ehemann, dem Illustrator Robert Pennell überquerte sie dabei zehn der großen Alpenpässe. Wie kann es sein, dass ich noch nie von diesem Teil der Radgeschichte gehört habe? Und was zog eine Frau mit dem Rad in die Alpen, in einer Zeit, in der sie weder Knöchel noch Handgelenke in der Öffentlichkeit zeigen durfte? Elizabeths Bericht ist wie ein Fenster zu den vergessenen Wurzeln unseres Sports, die kennenzulernen sich als mehr als lohnend erweisen sollte.

Erschienen in: World of MTB 04/2017

Project Details:

Riding Skills:

MTB

Categories:

Journalism

Production Date

2. September 2016